© 2020 KWF e.V. - Spremberger Straße 1, 64823 Groß-Umstadt - 06078/7850 - info@kwf-online.de

Forschung

Das KWF führt seit über 60 Jahren Forschungsarbeiten als Langzeituntersuchungen zu Entwicklungen und Neuerungen in den Bereichen Waldarbeit, Forstausrüstung und Forsttechnik sowie Forstliche Verfahren durch. Darüber hinaus ist das KWF Partner in zahlreichen Forschungsprojekten, bei denen es um abgegrenzte Fragestellungen zum Beispiel zur Arbeitssicherheit für die im Wald Beschäftigten geht.

Nachdem das Thema „Redliche Wissenschaft“ in den vergangenen Jahren enorm an Bedeutung gewonnen hat, hat auch das KWF seine Grundsätze wissenschaftlichen Handelns neu gefasst, um die Prinzipien guter wissenschaftlicher Praxis im KWF zu sichern und zu verbessern. Das KWF orientiert sich dabei eng an den Empfehlungen der Kommission „Selbstkontrolle in der Wissenschaft“, die unter dem Dach der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) die Denkschrift „Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis“ herausgegeben hat sowie am ebenfalls von der DFG herausgegebenem Verfahrensleitfaden „Verfahrensleitfaden zur guten wissenschaftlichen Praxis„.

Langfristige Forschungsarbeiten

Zentrale Aufgabe des KWF sind die Langzeituntersuchungen, die der angewandten Forschung zuzurechnen sind. Dabei beschäftigt sich das KWF in zahlreichen Untersuchungen mit Ausrüstung, Geräten und Maschinen, die für den Einsatz im Wald konzipiert wurden. Dieses Equipment kommt unter
realen forstlichen Bedingungen in verschiedenen Regionen in Deutschland zum Einsatz. Dabei werden die vielfältigen standörtlichen Bedingungen (von Hang bis Ebene), naturalen Verhältnisse (von Laub- bis Nadelwald, von Kulturen bis Altbeständen) und die unterschiedlichen saisonalen Bedingungen (Witterung, Jahreszeit) umfassend berücksichtigt und dokumentiert. Die Einsätze werden unter ergonomischen Kriterien (Sicherheit der Anwender) und ökologischen Kriterien (Pfleglichkeit für Boden und Bestand etc.) bewertet, die das KWF entwickelt hat und auf der Basis neuer Erkenntnisse laufend aktualisiert. Die wichtigsten Ergebnisse der technischen und forstlichen Untersuchungen werden in einer sortier- und durchsuchbaren Online-Tabelle (KWF-Untersuchungsliste) veröffentlicht.

Darüber hinaus erfolgt bei neuen Technologien eine umfassende Technikfolgenabschätzung (für Wald und Mensch), indem auf Gefahrenquellen sowie auf gesundheitliche und Umwelt-Risiken hingewiesen
wird, die unter den jeweiligen forstlichen Verhältnissen bei Nutzung der Ausrüstung entstehen können.

Abschließend erfolgt die Entwicklung von Best-Verfahren für die jeweilige Ausrüstung, die dann kombiniert mit anderen Ausrüstungsgegenständen zum Einsatz kommt. Dabei handelt es sich um Systembetrachtungen.

Die Erkenntnisse werden in Datenbanken gesammelt, die ein Langzeitmonitoring ermöglichen.

 

Forschungsprojekte

In den Forschungsprojekten, an denen sich das KWF beteiligt, werden aktuelle Fragestellungen aus den Bereichen Waldarbeit und Forsttechnik aufgegriffen und im Rahmen angewandter Forschungsarbeiten Lösungsansätze entwickelt. In Projektkonsortien wird – gemeinsam mit Partnern aus Wissenschaft und Praxis – über einen begrenzten Zeitraum hinweg und mit einer Projektfinanzierung gearbeitet.

2forT – Fresh Trend in Forestry Training

Kurzbeschreibung Ziel des Projektes ist ein Blended-Learning-Kurs in sieben Sprachen für Ausbilder:innen in der Forstwirtschaft, der von den europäischen Projektpartnern...

Mehr25/01/2022

CALAHARI

Kurzbeschreibung Hinter CALAHARI steht eine Vision für ein robotergestütztes, teilautonomes Holzernteverfahren. Die Synthese aus der Anforderungsanalyse für die erfolgreiche Umsetzung...

Mehr17/11/2022

OUTREACH

Kurzbeschreibung: Entwicklung, prototypische Umsetzung und Bewertung eines neuen Maschinenkonzepts zur Mechanisierung des Fällens und Beiseilens des Mittelblocks bei 40 m...

Mehr10/11/2022

EMOC

Kurzbeschreibung Ziel des ERASMUS+Projekts EMOC sind europaweit einheitliche Standards zur Beurteilung von grundlegenden Fertigkeiten, die für den Einstieg in das...

Mehr08/10/2020

Virtual Reality Forestry Training (VR-FT)

Kurzbeschreibung Das Projekt „Virtual Reality Forestry Training” entwickelt eine neue Lehr- und Lernumgebung für eine nachhaltige Forstwirtschaft In den nächsten...

Mehr08/07/2021

HoBeOpt

Kurzbeschreibung Die Forst- und Holzwirtschaft steht am Scheitelpunkt eines neuen Innovationssprungs hin zu effizienteren Prozessen und Strukturen in der Rohholzbereitstellung....

Mehr12/10/2020

SmartForestry

Kurzbeschreibung In diesem Projekt sollen sämtliche Prozesse der Holzernte und -logistik digitalisiert und miteinander verknüpft werden. Eine besondere Herausforderung sind...

Mehr17/05/2022

Waldklick

Kurzbeschreibung Sachdatenbasierte Entwicklung einer mobilen APP zur Stärkung von Waldbesitzeransprache und Beratung im Kleinprivatwald auf der Basis von Fernerkundungs- und...

Mehr05/05/2022

iWald

Kurzbeschreibung Vergleich waldbaulicher Behandlungskonzepte durch Simulation von Wachstumsprozessen im Wald auf dem Smartphone Im Projekt iWald wird ein System entwickelt...

Mehr15/10/2020

NamBio

Buschholznutzung in Namibia Klimawandel und falsches Weidemanagement lassen in Namibia Akazien in Massen gedeihen. Auch mit Hilfe der deutschen, bundeseigenen...

Mehr29/01/2021

Waldtrainer BB

Kurzbeschreibung Im Projekt Waldtrainer-BB werden neue Methoden zur Qualifizierung von Waldbesitzenden und Führungskräften Forstwirtschaftlicher Zusammenschlüsse angewandt. Diese sind digital und...

Mehr23/11/2020

Forests For Health

Kurzbeschreibung Ziel des Erasmus+ -Projektes Forests for Health ist die Entwicklung und Einführung eines innovativen, auf wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhenden Online-...

Mehr24/11/2020

Klimanutzwälder

Kurzbeschreibung Klimanutzwälder für Niedersachsen (KliWa4Nisa) – Steigerung der nachhaltigen Holznutzung im Privatwald durch die zielgruppengerechte Motivation von Waldbesitzenden in Form...

Mehr22/10/2020

Forschungsarchiv