© 2020 KWF e.V. - Spremberger Straße 1, 64823 Groß-Umstadt - 06078/7850 - info@kwf-online.de

DRMDat

Digitales Rohstoffmanagement in Mitteleuropa DRMDat - Standard für einen digitalen Datenaustausch entlang der Wertschöpfungskette Forst und Holz

Kurzbeschreibung

Das Gesamtziel des Vorhabens ist die Vorbereitung zur Entwicklung und Implementierung neuer Dienstleistungskonzepte durch die Schaffung eines mitteleuropäischen Standards für effiziente IT-Applikationen und Geschäftsprozesse hin zu einer Forstwirtschaft 4.0.

Die Digitalisierungselemente im Rahmen eines mitteleuropäischen Rohstoffmanagements sollen die gesamte Forst- und Holzlogistikkette von den Verträgen, der Auszeichnung, der Produktion, des Transports, der Vermessung bis zur Abrechnung und Fakturierung abbilden. Die praxisbewährten Standards FHP DAT und ELDAT sollen dabei Ausgangsbasis für die zukunftsfähige Weiterentwicklung und Realisierung eines internationalen Waren- und Informationsaustausch zwischen Deutschland und Österreich sein.

  • Projektziel

    Das Gesamtziel des Vorhabens ist die Vorbereitung zur Entwicklung und Implementierung neuer Dienstleistungskonzepte durch die Schaffung eines mitteleuropäischen Standards für effiziente IT-Applikationen und Geschäftsprozesse hin zu einer Forstwirtschaft 4.0.

  • Forschungsgegenstand

    Beschreibung der Standardprozesse in der Holz- und Informationslogistik sowie die Evaluierung von Gemeinsamkeiten und Unterschieden zwischen den eingesetzten Datenstandards. Prüfung möglicher Umsetzungsvarianten eines Konzepts für ein digitales Rohstoffmanagement Entscheidung und Entwicklung von Umsetzungsvarianten sowie Kommunikation und Wissenstransfer.

  • Methodik

    Es handelt sich um ein österreichisch-deutsches Verbundvorhaben, die Umsetzung der Arbeiten erfolgt zu gleichen Teilen von den Projektpartnern in Deutschland und Österreich. Die länderinternen Abstimmungen mit Organisationen und Verbänden erfolgen durch nationale Lenkungsgruppen. Die aufgestellten Meilensteine stellen Weichenstellungen des Projektes beziehungsweise mögliche Projektabbruchsstellen durch die Lenkungsgruppen dar.

  • Erkenntnisgewinn

    Als Ergebnis des Projektes steht ein offener, mitteleuropäischer Datenstandard zur Versendung von Holzdaten zwischen Teilnehmern der Wertschöpfungskette Forst & Holz zur Verfügung, der zunächst für die medienbruchfreie Kommunikation zwischen Forst- und Holzwirtschaft sowie deren Dienstleister konzipiert ist. Dieser Standard ist von der Lenkungsgruppe zur Veröffentlichung freigegeben. In einem Arbeitspaket „Prozessbeschreibung, Evaluierung und Modellierung“ wurden die bestehenden Datenstandards ELDATsmart, FHPDAT und papiNet intensiv entlang einer idealisierten Prozesskette mit einander verglichen. Dabei wurden die Stärken und Schwächen, Chancen und Risiken der drei Datenstandards in Form von SWOT-Analysen herausgearbeitet. Daraus folgte, dass jeder der Standards seine Berechtigung für spezielle Nutzergruppen hat. Aus der Prüfung der Umsetzungsvarianten ergab sich eine eindeutige Empfehlung, wie ein mitteleuropäischer Standard umgesetzt werden kann. Die Ergebnisse zur Entwicklung unter Annahme eines neuen Formats entsprechen dem Hauptergebnis des Projekts. Unter dem Button "Dokumentation - DRMdat" ist ein neues Format für einen mitteleuropäischen Standard abrufbar. Es handelt sich um einen offenen Standard, der von jedem bei der Implementierung von forstlogistischer Software genutzt werden kann.

Moduluebersicht DRMDat
Module des DRMdat Datenstandards

Projektsteckbrief

DRMDat

Projektlaufzeit:

03/2019 bis 02/2021

Projektpartner:


Projektförderung:

Das Vorhaben wird vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft über seinen Projektträger, die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR), gefördert (Förderkennzeichen 22021618).

Alexander Kaulen

  • 06078/785-27
  • Alexander.Kaulen@kwf-online.de
  • Spremberger Straße 1
    64823 Groß-Umstadt

Restlaufzeit